Sie befinden sich hier: Ihr Hausarzt in Tübingen > Patienteninfos > Abnehmen >

Das Ende der Diäten - mit fett- und kalorienarmer Ernährung abnehmen

Was viele schon lange dachten, stellt sich mehr und mehr als Gewissheit heraus: Es gibt keine speziellen Diäten zur garantierten Gewichtsreduktion. All die Atkinsdiäten, Trennkostverfahren, Slimfast, Glyxxdiäten und viele andere haben wenig Bestand und führen zum bekannten JoJo-Effekt. Der einzige Weg, der erfolgreich zur Gewichtsreduktion führt - und da sind sich alle Ernährungswissenschaftler einig - ist weniger essen oder FdH.

Die halbe Portion (FdH)
Wir haben eine bestimmte Vorstellung, wie groß eine Portion sein soll und hören erst auf zu Essen, wenn diese aufgegessen ist. FdH bedeutet, die Essensportion zu halbieren. Wichtig ist außerdem, den Fettanteil der Nahrung zu reduzieren.

Die Verringerung des Körpergewichts gelingt durch eine künstlich hergestellte Notsituation. Zur Erinnerung: nach dem Krieg gab es keine übergewichtigen Menschen und Diabetes war eine seltene Erkrankung. In Notzeiten holt sich der Körper die notwendige Energie aus seinen Reserven. Das ist ein seit Millionen Jahren bewährtes Prinzip. Stagniert das Gewicht, liegt es daran, dass die angebotene Nahrungsmenge für den Körper ausreichend ist.

Folgende Grundprinzipien zur Gewichtsabnahme sollten Sie berücksichtigen:
1. FdH, essen sie die Hälfte ihrer normalen Portion. 2. Reduzieren Sie den Fettanteil. 3. Essen Sie nur dreimal am Tag. 3. Keine Zwischenmahlzeiten (ein fataler Irrtum der Ernährungsmedizin, die jahrelang kleine Mahlzeiten propagiert hat) 4. Ergänzen Sie die halbe Portion durch Salate und Gemüse, diese haben null Kalorienwert. 5. Überprüfen Sie zweimal in der Woche Ihr Gewicht.

Lesen Sie mehr dazu in unseren Patientenbriefen

Praxis
Dr. med. Wolfgang Raiser
Aixer Straße 7
72072 Tübingen
Tel: 07071 - 53 81 55